Füllungen - Dr. Kai Zwanzig – Praxis für Zahnheilkunde Kompetenzzentrum Implantologie
In unserer Praxis wird beim Legen einer Füllung standardmäßig ein sogenannter Kofferdam verwendet. Auch die Wurzelkanalbehandlung bildet einen wichtigen Baustein der Zahnerhaltung.
Zahnerhaltung, Bielefeld, Zahnarzt, Zahnarztpraxis, Dr. Zwanzig, Füllungen, Kofferdam, Zahnerhaltung, Wurzelkanalbehandlung
794
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-794,page-child,parent-pageid-184,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-16.7,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive
Zahnarztpraxis Dr. Kai Zwanzig Bielefeld Implantate
Zahnarzt Bielefeld Dr. Zwanzig Implantate

Füllungen
Zahnerhaltung

Amalgam
In unserer Praxis wird beim Legen einer Füllung standardmäßig ein sogenannter Kofferdam verwendet. Hierbei handelt es sich um ein flexibles Spanngummi, welches über den zu behandelnden Zahn gestülpt wird, um ihn vor Feuchtigkeit zu schützen. Dabei verzichten wir vollständig auf Amalgam. Auf Wunsch entfernen wir Ihnen gerne auch Ihre alten Amalgamfüllungen und ersetzen sie durch ästhetische und biokompatible Materialien.

 

Wurzelbehandlung
Auch die Wurzelkanalbehandlung bildet einen wichtigen Baustein der Zahnerhaltung. Wegen fehlgeschlagener Wurzelkanalbehandlungen gehen heute immer noch viele Zähne verloren.

 

Die moderne Endodontie schafft es aber, Zähne langfristig zu erhalten und sogar bereits verloren geglaubte Zähne zu retten. Auch Wurzelkanalbehandlungen müssen unter Kofferdam und mit starker Vergrößerung stattfinden, um die Wurzelkanäle vollständig dreidimensional und bakterienfrei aufbereiten und abfüllen zu können. Dabei helfen uns rotierende, hoch flexible Nickel-Titan-Feilen und thermoplastische Füllmethoden.

 

Bei sehr schwierigen Fällen werden wir Sie zu einem Wurzelkanalspezialisten überweisen, um ein für Sie optimales Ergebnis zu erhalten.

Patientenfälle

Hier finden Sie Fallbeispiele für erfolgreiche Maßnahmen zum Zahnerhalt von Dr. Kai Zwanzig.

Füllungen Patientenfall 1

Beschreibung folgt

Füllungen Patientenfall 2

Beschreibung folgt

Füllungen Patientenfall 3

Beschreibung folgt

Füllungen Patientenfall 4

Beschreibung folgt

Füllungen Patientenfall 5

Beschreibung folgt

Füllungen Patientenfall 6

Dieser Fall beschreibt den Austausch einer alten Amalgamfüllung, die bereits unter dem Kofferdam entfernt wurde. Bei absoluter Trockenheit konnte dann in aller Ruhe der Kleber aufgetragen werden. Das schichtweise Einbringen des Kunststoffes minimiert die Schrumpfung derart, daß keine neuen Spalten entstehen können. Sämtliche natürliche Merkmale wurden mit eingearbeitet, so daß die Füllung nach anschließender Hochglanzpolitur kaum noch vom Zahn zu unterscheiden ist.

Füllungen Patientenfall 7

Dieser Fall zeigt die Versorgung von Zahn 46 und 47 mit Kompositfüllungen. Die alten Füllungen mussten aufgrund von Sekundärkaries entfernt werden. Die Verwendung des Kofferdams und sorgfältige Schichtung der beiden Füllungen wird für eine ausgezeichnete Langzeitprognose sorgen.

Füllungen Patientenfall 8

Dieser Fall zeigt die Neuversorgung der Zähne 37 und 36. Die alten Füllungen, die erst vor einem Jahr dort alio loco gemacht wurden, wiesen große Randspalten mit ausgedehnter Kariesneubildung auf. Durch die Verwendung des Kofferdams, sowie das portionsweise Einbringen des Komposits, wird eine hohe Qualität der neuen Füllungen erreicht. Die anschließende Politur sorgt für ein hochästhetisches Ergebnis, so daß die Füllungen kaum vom eigenen Zahn zu unterscheiden sind.

Füllungen Patientenfall 9

Dieser Fall zeigt etwa fünf Jahre alte Keramikinlays in den Zähnen 37,36 und 35. Die Patientin störte vor allem die Ästhetik; die Zähne waren sehr empfindlich. Die Patientin berichtete, dass die Inlays ohne Kofferdam eingesetzt wurden. Der Austausch erfolgte in einer Sitzung. Die alten Inlays und die Karies wurden entfernt und neue hochästhetische Kompositfüllungen unter Kofferdam gemacht. Die Politur des Kunststoffes sorgt für eine absolut glatte und glänzende Oberfläche, so dass auch unter Beachtung der Anatomie der Zähne Füllungen entstanden sind, die vom eigenen Zahn kaum zu unterscheiden sind.

Füllungen Patientenfall 10

Die junge Patientin kam zu uns in die Praxis, weil sie Schmerzen an einem Oberkieferzahn hatte. Grund dafür war eine heraus gefallene Füllung, unter der sich bereits wieder Karies gebildet hatte. Die restlichen Füllungen in diesem Quadranten sahen leider auch nicht viel besser aus, so dass wir uns dazu entschlossen, an allen vier Zähnen neue Kompositfüllungen zu machen. Nach Entfernung des alten Füllmaterials und reichlich Karies, wurden die Zähne mit Hilfe von Kofferdam absolut trocken gelegt. Mit Kunststoff (Komposit) konnten die Zähne rekonstruiert werden; das Ergebnis war ein funktionierender und hoch ästhetischer Quadrant.